THE PAULY GROUP

 

THE PAULY GROUP

Sehr geehrte Damen und Herren,


die Rückgewinnung von Phosphor aus dem Klärschlamm ist aktuell eine der größten Herausforderungen für die Betreiber von Klär- und Verbrennungsanlagen. Doch wie sinnvoll ist das P-Recycling eigentlich und sind die politischen Vorgaben hinsichtlich Verwertung und Verbrennung diesem Ziel wirklich förderlich? Welche Rückgewinnungsverfahren versprechen den größten Nutzen und sollten deshalb vordringlich entwickelt werden: Recycling direkt aus dem Klärschlamm oder aus der Asche von Verbrennungsanlagen? Oder gibt es weitere Alternativen?

Mit Fragen rund um Klärschlamm und Phosphor wollen wir uns in den folgenden Wochen beschäftigen.

Viel Vergnügen beim Lesen wünscht Ihnen Ihr

Dr.-Ing. Udo Pauly
THE PAULY GROUP

EKO-PLANT

Sinn und Unsinn des Phosphor-Recyclings

 

Ob Pflanzen, Tiere oder Menschen – alle brauchen Phosphor. Ohne Phosphor keine DNA, kein Stoffwechsel, kein Leben.

Sinn und Unsinn des Phosphor-Recyclings

Pflanzen nehmen Phosphor in Form von Phosphat aus dem Boden auf. In der Landwirtschaft wird Phosphat dann mit jeder Ernte dem Boden entzogen und muss als Dünger immer wieder neu zurückgeführt werden.

 

Der Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen liegt bei etwa 0,75 Gramm Phosphor und wird vor allem aus Milchprodukten, Fleisch, Fisch und Brot gedeckt. Den größten Teil davon scheiden wir wieder aus und der Phosphor gelangt mit den Abwässern zur Kläranlage. Damit unsere Gewässer nicht überdüngen, muss der Phosphor aus dem Abwasser entfernt werden und landet schließlich im Klärschlamm. Dieser Klärschlamm wird in Deutschland aber überwiegend nicht als Dünger verwendet, sondern zunehmend verbrannt. Im Jahr 2015 wurden nur noch ca. 14.700 Tonnen Phosphor der stofflichen Verwertung zugeführt. 27.500 Tonnen, also rund 64 Prozent, endeten in der Asche von Verbrennungsanlagen.

 

Die Verbrennung entzieht dem Kreislauf beständig enorme Phosphormengen. Bleibt es dabei, werden in den nächsten 10 Jahren voraussichtlich weitere 300.000 Tonnen Phosphor verloren gehen

 

 

GERNE BERATEN WIR SIE!

 

THE PAULY GROUP ist eine mittelständische Unternehmensgruppe in Nordhessen mit ökologischer Kompetenz und Technologieführung in ihren jeweiligen Bereichen.

Zur Unternehmensgruppe gehören die EKO-PLANT GmbH, die HUMUS- UND ERDEN KONTOR GmbH sowie die INFU GmbH mit dem Fachlabor PLANCO-TEC.

 

 


info@the-pauly-group.de

 

Impressum:
THE PAULY GROUP | Bahnhofstraße 12 | 37249 Neu-Eichenberg
T +49 5542 503119-0 | F +49 5542 503119-6
info@the-pauly-group.de | www.the-pauly-group.de