Aktuelles
kontakt icon

THE PAULY GROUP

Bahnhofstraße 12
37249 Neu-Eichenberg

newsletter icon

Bestellen Sie unseren Newsletter

Zur Unternehmensgruppe THE PAULY GROUP gehören die EKO-PLANT GmbH, die HUMUS- UND ERDEN KONTOR GmbH sowie die INFU GmbH mit dem Fachlabor PLANCO-TEC. Da gibt es immer wieder Neuigkeiten zu berichten, sei es aus der Unternehmensgruppe oder zu Themen, die unsere Arbeit und die Interessen unserer Kunden berühren. Erfahren Sie mehr über uns - einen Überblick zu aktuellen Themen finden Sie hier.

In der Oktoberausgabe von "der gemeinderat" finden Sie auf Seite 67 ein Advertorial zur EKO-PLANT Klärschlammvererdung. Sämtliche Vorteile unseres Konzepts sind dort zusammengefasst.

Hier können Sie sich das Advertorial direkt herunterladen.

Warum Sie mit der Klärschlammvererdung von EKO-PLANT den neuen Vorgaben zu Lagerung und Verwertung gelassen entgegensehen können.

Beet statt Beton

Intelligente Klärschlammlagerung durch Vererdung

Die novellierten Verordnungen zu Düngemitteln und Klärschlamm begrenzen die landwirtschaftliche Verwertung auf das Frühjahr. Die Lagerungszeit verdoppelt sich rein rechnerisch und die gesamte Menge muss in einem kleinen Zeitfenster ausgebracht werden. Das ist teuer und unpraktisch. Klärschlammvererdung dagegen bietet Ihnen kontinuierlichen Wasserentzug und Masseabbau ohne Hilfsmittel. Eine Volumenreduktion von 95 % und höher ist gewährleistet. Und all das geschieht während der mehr als zehn Jahre dauernden Lagerung, direkt im Beet.

Am 27. September 2017 wurde der Umbau symbolisch begonnen. Zahlreiche Vertreter des Projekts schwangen die Spaten und markierten damit den offiziellen Beginn der Bauarbeiten. Mit dabei waren Bürgermeister Werner Backeberg, Andreas Fitz von den Gemeindebetrieben, Eckhard Paga von der lokalen Volksbank, die Vorstandsmitglieder der Betreibergenossenschaft Jens Erfens, Michael Kropp, Oliver Raschpichler, Diethart Smolenga sowie Stefan Ahrens, Tomma Freesemann und Klaus Winter von EKO-PLANT.

Als erste ihrer Art im Regierungsbezirk Arnsberg (Nordrhein-Westfalen) wurde am 26. September 2017 die neue Klärschlammvererdungsanlage in Anröchte eingeweiht.

Peter Peters und Stefan Ahrens von EKO-PLANT waren vor Ort und brachten allen interessierten Gästen das System und die Vorteile der Anlage näher.
3 Beete, 16.000 m² groß, mit 30.000 Schilfpflanzen, vererden ab sofort 16.000 m³ Schlamm pro Jahr. Die Bauzeit betrug knapp vier Monate.

Die Zeitung „Der Patriot“ berichtete dazu am 28. September 2017 in der lokalen Presse mit dem Titel „Offizieller Startschuss mit Schilfpflanzen-Weitwurf“.

Zur Saison 2019 erstrahlt das Bad Dübener Freibad in neuem Glanz. Als NaturSportBad wird es einer breiten Zielgruppe neue Freizeitmöglichkeiten bieten - barrierefrei, familienfreundlich und sportlich.

Die Leipziger Volkszeitung berichtete dazu im folgenden Artikel am 15. September 2017.

Ein Neubeginn ist immer auch ein Loslassen des Alten. Doch das Freibad Hammermühle in Bad Düben folgt einem Trend, der nie unmodern war: Sport und Erholung in der Natur. Am 14. September stachen Stadträte und Bürgermeisterin Astrid Münster die Spaten in die Erde, der Umbau des in die Jahre gekommenen Freibads zum NaturSportBad begann.

Ab Sommer 2019 sind klares, chlorfreies Wasser mit Sandstrand und Breitwellenrutsche sowie Beachvolleyballfelder, Fasshütten zum Übernachten und eine Outdoorküche das neue attraktive Ausflugsziel in der Region. 

Ein Förderprogramm des Bundes zusammen mit Eigenmitteln des Stadtrates führte zur Bewilligung des Projekts. Die INFU mbH unterstützte die Stadt bei Antrag und Planung.

Bei schönem Wetter informierten sich am 24.08.2017 acht interessierte Kinder und Jugendliche aus dem Werra-Meißner-Kreis, gemeinsam mit vier Begleitpersonen, bei THE PAULY GROUP (TPG) über Berufsbilder, Dienstleistungen und Tätigkeitfelder in verschiedenen Betriebsbereichen. Der Neu-Eichenberger Ökosystem-Anbieter unterstützte an diesem Donnerstagnachmittag aktiv die Veranstaltungsreihe PraxisPool Unternehmen, welche die lokale Wirtschafts- und Bildungsinitiative Land(auf)Schwung ins Leben rief.

Stephan Weil ist Ministerpräsident in Niedersachsen und gerade im Wahlkampf ein vielbeschäftigter Mann. Doch bei seinem Besuch in Uetze am 23. August nahm er sich Zeit für einen Freibadbesuch. Warum? Gemeinde und Genossenschaft eröffnen es als Naturerlebnisbad zur Saison 2018 neu.

Udo Pauly, Geschäftsführer des Generalunternehmers EKO-PLANT GmbH, war dabei. Er stellte Herrn Weil das System des naturnahen Badens vor: schilfbewachsener Bodenfilter, Badewasser so klar wie Trinkwasser, jedoch ohne Chlor – sauberes Baden wie im See.

Doch besonders die Kostenfrage hatte es Herrn Weil angetan: 1,5 Millionen Euro? Wer zahlt das? Die Gemeinde? – Die Betreibergenossenschaft bringt das Geld auf, über Kredit und Rücklagen. Und der Betrieb wird insgesamt kostengünstiger sein: weniger Strom, weniger Wasserverlust und ehrenamtliches Personal an der Kasse.

Zufrieden verließ Herr Weil das Freibad nach einigen Pressefotos wieder und machte sich auf zum nächsten Termin.

Neben einem effektiven Betrieb, ist die Investition nicht nur umweltfreundlich, sondern spart sogar mehr Kosten, als man beim Bau der Klärschlammvererdungsanlagen in Lumda und Nieder-Ohmen erwartete, weiß der Verbandsvorsteher des Abwasserverbandes Ohm-Seenbach und Mückes Bürgermeister Matthias Weitzel in der lokalen Presse zu berichten. Die Wochenzeitung Mücker Stimme veröffentlichte hierzu in ihrer Ausgabe vom 10.08.2017 einen entsprechenden Beitrag zu der positiven Bilanz beider Einrichtungen.

Bei der Veranstaltungsreihe PraxisPool Unternehmen, die von der lokalen Wirtschafts- und Bildungsinitiative Land(auf)Schwung, dem Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner e. V. sowie dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert wird, können Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren einen Einblick in heimische Firmen mit ihren Produkten und Produktionen erhalten und Karrierewege in der Region kennenlernen.

Im Werra-Meißner-Kreis unterstützt THE PAULY GROUP aktiv dieses Vorhaben mit einem Tag der offenen Tür am Donnerstag, den 24. August 2017 ab 15:00 Uhr. In dessen Rahmen besteht für Teenager die Möglichkeit, sich praxisorientiert über die tägliche Arbeit und verschiedene Berufe in den Betriebseinrichtungen Labor und Gärtnerei zu informieren.

Interessierte junge Leute können sich hier zur Führung anmelden.

 

 

decoration dummy